Tolle Aktion …

Eine richtig tolle und vorbildliche Aktion haben sich die Mannschaften, stellvertretend für die Gesamtvereine, des SV Bachum/Bergheim und dem TuS Vosswinkel einfallen lassen.

So wurde vor dem M-Spiel der Fußball-Damen gemeinsam ein Zeichen gesetzt. Unter dem Motto „Gegen Gewalt – Für Respekt“ im Fußball und allgemein im Sport.

Auch die Seniorenmannschaften gaben ein deutliches Zeichen und Signal in die Öffentlichkeit ab. So wurde am 13.11.17 ein gemeinsamer Trainingsabend durchgeführt. Dies Abend stand unter dem Motto „In den Farben getrennt, in der Sache vereint. Nein zur Gewalt !

Anbei die Stellungnahmen zur gemeinsamen Aktion der Damen -und Herrenmannschaft !

Als wir von den Vorkommnissen und dem dadurch resultierenden Ergebnis der generellen Spieltagabsage im Männerbereich gehört haben, kam bei unserer Mannschaft sofort der Gedanke auf, ein Zeichen zu setzten. Die Mannschaft war sich einig, dass es so nicht weiter gehen kann und der Respekt auf dem Sportplatz wieder im Vordergrund stehen muss. Deswegen wurde vor dem Spiel von der Mannschaft das Plakat entworfen und Fotos gemacht. Unser Gegner, SV Oesbern 2, war von der Idee sehr angetan und entschloss sich uns an zu schließen.

Grade im Frauenfußball wird der Respekt untereinander groß geschrieben und das Verhältnis auf und neben dem Platz ist sehr freundschaftlich.

Als Reaktion auf die jüngsten Ereignisse im Fußballkreis Arnsberg und der damit verbundenen Generalabsage im Seniorenbereich am letzten Spieltag fand am Samstag eine gemeinsame Trainingseinheit der Reservemannschaften des SV Bachum/Bergheim und des TuS Vosswinkel statt. Unter dem Motto „In den Farben getrennt, in der Sache vereint. Nein zur Gewalt“ zeigten beide Mannschaften und Vereine Flagge. Auch wenn die Derbys beider Vereine immer heiß umkämpft sind und Emotionen sicherlich zum Fußball gehören, sind sich beide Vereine einig: Gewalt hat im Sport nichts verloren!

Der FLVW Kreis Arnsberg bedankt sich für diesen Einsatz und der Unterstützung im Kampf gegen jegliche Gewalt im Sport.

Quelle: SV Bachum/Bergeheim
Fotos: M. Knobloch