FLVW Kreis Arnsberg hat auch in der Saison 2017/2018 einen Aufsteiger zur Bezirksliga

Immer wieder gab es Streitgespräche, ob denn in der neuen Saison möglicherweise auch der FLVW Kreis Arnsberg nicht automatisch (wie der Kreis Beckum usw.) seinen festen Aufsteiger verlieren könnte, wenn sich nach Abmeldungen die Zahl der Kreisligamannschaften verringern sollte. Gezählt wurden vom FLVW nur die Mannschaften der Kreisligen, die am Ende der Saison am Spielbetrieb teilnahmen (Bei uns im Kreis = Saison 2016/2017 = 59). VKFA Michael Ternes hatte immer wieder angemahnt, doch bitte die überkreislichen Mannschaften auch mit in die Berechnung einzubeziehen, „weil man sonst bestraft würde, wenn Mannschaften überkreislich spielen“. Das wären für die neue Saison 8 Mannschaften mehr gewesen.

Der VFA unter dem Vorsitzenden Reinhold Spohn hat jetzt eine zufriedenstellende Lösung für alle Kreise  erarbeitet (auch die Kreisvorsitzenden hatten in einem Beschluss darauf gedrängt), dass jeder Meister der A-Liga aus den Kreisen aufsteigt. Diese Lösung wird allgemein begrüßt.

Unser Nachbarkreis HSK hat – aufgrund des Zusammenschluss der 2 Kreise Brilon und Meschede insgesamt 98 Mannschaften in dieser Saison, die in den Kreisligen spielen – und erhält (bei 92 Mannschaften gibt es nur 1 Aufsteiger) 1 1/2 Aufsteiger. Leider steigt bei der 2 geteilten A-Liga im HSK nicht automatisch jeder Meister auf, sondern der 1/2 Platz muss in einem weiteren Entscheidungsspiel noch den Aufstieg bringen.