Was war das spannend in der Bezirksliga des Sauerlandes und den Kreisligen Arnsberg

Diesmal hatte – wenn es ihn gibt – der „Fußballgott“ die schützende Hand über unsere Mannschaften im FLVW Arnsberg gelegt….Was sah es doch vor dem letzten Spieltag für den Verbleib unseres Bezirksligisten TuS Sundern in der Bezirksliga dramatisch aus. Vor dem letzten Spieltag = Vorletzer auf einen Abstiegsplatz. Wie konnte man dem Abstieg entgehen? Sieg beim Spielstarken SV Herdringen und eine Niederlage vom FC Kirchhundem in Warstein. Wie waren die Ergebnisse: Der TuS Sundern siegt mit 4:2 beim SV Herdringen und der FC Kirchhundem verliert 3:2 beim TuS Warstein. Darum Absteiger: FC Kirchhundem / Verbleib in der Bezirksklasse (Bundesliga Sauerland) als 6. Mannschaft aus dem FLVW Kreis Arnsberg: TuS Sundern.

Was hatte der Verbleib für Auswirkungen auf die Kreisligen Arnsberg? Es gab durch diese Ergebnisse 3 Aufsteiger von der B-Liga in die A-Liga Arnsberg; 3 Aufsteiger von der C-Liga in die B-Liga und nur 1 Absteiger von der C-Liga in die D-Liga. Spannend war es sowieso noch erst einmal hinsichtlich des 2 Absteiger aus der Kreisliga A in die Kreisliga B. SC Neheim II hatte am Anfang der Saison die Mannschaft zurückgezogen und war der 1. Absteiger in die B-Liga. Jetzt fehlte noch der 2 Absteiger. Den machten sich SV Arnsberg 09; der SuS Langscheid/Enkhausen II und der SV Hüsten 09 II unter sich aus. Während der SV Hüsten 09 II in Affeln mit 3:1 siegte, unterlagen SV Arnsberg 09 (3:2) beim Bezirksligaufsteiger FC BW Gierskämpen; aber auch der SuS Langscheid/Enkhausen II mit 2:5 gegen den TuS Voßwinkel. Darum muss jetzt der SuS Langscheid/Enkhausen II den Weg in die B-Liga Arnsberg antreten.

B-Liga: Der SSV Stockum hatte die besten Chancen für den Aufstieg in die Kreisliga A und lies sich die gute Position mit dem 6:1 Sieg bei Tabellenletzten TuS Oeventrop II nicht streitig machen. Aber wie stand es um den weiteren Aufsteiger?

Was war das für ein Krimi in Rumbeck beim dortigen TuS. Da spielte der 2. gegen den 3 (SG Balve/Garbeck) in der Kreisliga B. Kam es zum Absteiger aus der Bezirksliga, konnte nur 1 Mannschaft von den Beiden aufsteigen. Darum: Tolles Spiel; tolle Kulisse; sehr gute Schiedsrichterleistung…..und es ging richtig zur Sache. Halbzeitstand: 1:1. Alles noch offen. Der TuS, gut eingestellt und mit den schnellen Spitzen kam auf dem Aschenplatz besser zurecht und siegte dann letztendlich doch verdient mit 3:1 und das löste nach dem Schlußpfiff einen großen Jubel in Rumbeck aus. Die Anhänger der SG Balve/Garbeck waren am Boden zerstört….. bis die Ergebnisse aus Warstein und Herdringen kamen…. Da war auch der Aufstieg für die Mannen aus der 1. Mannschaft um den Vorsitzenden „Oskar“ Müller und Geschäftsführer Uli Stracke perfekt.

In der Kreisliga C hatte der Mittwochspieltag schon die Entscheidung über die 2 festen Aufsteiger in die Kreisliga B gebracht. TuRa Freienohl II und SV Affeln II standen als Aufsteiger fest. Jetzt profiliert als 3. Aufsteiger die Mannschaft von Türkiyemspor Neheim – Hüsten vom Nichtabstieg des TuS Sundern. Absteiger in die Kreisliga D sind hier nur der FC BW Gierskämpen II (man hatte die Mannschaft am Anfang der Serie schon zurückgezogen).

In der Kreisliga D steht noch eine Entscheidung um den 2. Aufsteiger in die Kreisliga C aus. Aufsteiger Nr. 1 ist der TuS Hachen II; um den 2. Aufsteiger spielen am Mittwoch, 31. Mai 2017 um 19.00 Uhr in Stockum die SG Balve/Garbeck II gegen den SuS Westenfeld II.

Bilder aus Rumbeck