TuS Langenholthausen ehrte Andreas Aßhoff und wählte Vorstand

Auf dem Bild: Vorsitzender Karl-Heinz (Charly) Grote, Ulrich Lemmer, Vorsitzender des FLVW Kreis Arnsberg, Andreas Aßhoff, 2. Geschäftsführer und seit 30 Jahren im Vorstand tätig und der 1. Geschäftsführer Dennis Zöller

Gewürdigt wurde während der Versammlung die 30-jährige Vorstandsarbeit von Andreas Aßhoff. Eingetreten in den Verein am 6. Juni 1973, wurde er 1987 zweiter Geschäftsführer. Zum ersten Geschäftsführer wurde er 1989 gewählt und hatte dieses Amt bis 2016 inne. Ab dem vergangenen Jahr ist er wieder zweiter Geschäftsführer. Seit 1992 ist er Mitglied der Kreisspruchkammer.

Vom KV Ulrich Lemmer, der die Ehrung vornahm, wurde ihm großes Fachwissen bescheinigt. Er sei „einer der anerkanntesten Geschäftsführer in dem FLVW Kreis Arnsberg“. Für seine vorbildlichen ehrenamtlichen Tätigkeiten und Leistungen verlieh er Andreas die Ehrenamtsurkunde des DFB mit der dazu gehörenden Ehrenamtsuhr. Nach dieser Ehrung hielt Karl-Heinz Grote seine Laudatio, in der er auf die seit 1990 gemeinsam im geschäftsführenden Vorstand verbrachte Zeit mit Andreas einging. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Verein in 27 Jahren insgesamt zwölf Aufstiege und zehn Abstiege mitgemacht hat“, blickte Grote zurück. Herausragend sei Andreas Aßhoffs Fachkenntnis über Fußball und sein Einsatz für die Vereine der Region, als vor drei Jahren der Wechsel aus dem FLVW Kreis Arnsberg in den großen HSK spruchreif wurde: „Noch bevor unsere Nachbarvereine reagierten, hatte Andreas schon alle vor der feindlichen Übernahme gerettet.“

Weiter zufrieden sind die Mitglieder des Vereins mit ihrem Vorstand. Die zur Wahl stehenden Kandidaten wurden wieder gewählt. Karl-Heinz Grote (Charly) bleibt Vorsitzender; Dennis Zöller erster Geschäftsführer und Claudia Schwartpaul zweite Kassenwartin. Zu Beisitzern wurden wieder gewählt: Meinolf Hering; Meinolf Knecht; Karsten Bartsch und Alexander Grote. Veränderugnen gab es im Beirat: Neu dabei sind Wolfgang Grote und Calvin Vorsmann.